Film-Programm (be_longing)

be_longing folgt Kindern und jungen Erwachsenen auf ihrem Weg durch eine brüchige Welt. Was die Geschichten eint, ist die Suche nach Zugehörigkeit und Identität auf unterschiedlichen Ebenen: Der Bezug zu einem Ort, zu einer Gemeinschaft, der Wunsch nach der eigenen individuellen Geschlechtsidentität, die Verbindung zur Familie oder der chosen family im Sinne von Freund*innenschaften. Die Filme verhandeln diese Herausforderungen aus unterschiedlichen Perspektiven aber immer durch sensible filmische Zugänge, welche die die Protagonist*innen mit all ihren Wünschen und Hoffnungen aber auch inneren Widersprüchen und Ängsten erfassen. Die Zerrissenheit junger Menschen in einer Welt, die einerseits Zuordnung verlangt und andererseits genau diese so schwer macht, wird durch die bewegenden Bilder in diesem Schwerpunkt erfahrbar.

  • Donnerstag03.12.
  • Freitag04.12.
  • Samstag05.12.
  • Sonntag06.12.
  • Montag07.12.
  • Dienstag08.12.
  • Mittwoch09.12.
  • Donnerstag10.12.
  • Freitag11.12.
  • Samstag12.12.
  • Sonntag13.12.

IN MY BLOOD IT RUNS

Maya Newell | AU
OmeU | 84 min

09.12.2020 / 18:00 - Online Hub

Der 10-jährige Dujuan spricht drei Sprachen und weiß alles über Arrente-Medizin doch hat große Probleme, sich im staatlichen Schulsystem einzufinden. Das berührende Portrait eines Jungen, der sich als Arrente konsequent zur Geschichte und Tradition seiner Familie positionieren und dabei gleichzeitig seinen eigenen Weg finden möchte.

LITTLE GIRL (PETITE FILLE)

Sébastien Lifshitz | FR
OmeU | 90 min

Cancelled

Bei der Geburt wird Sasha das Geschlecht "männlich" zugeschrieben, jedoch bereits als Vierjährige weiß sie: "Wenn ich groß bin, werde ich ein Mädchen." Ihre Mutter hatte noch nie vom Begriff der Geschlechtsdysphorie gehört, aber sie tut alles dafür, ihrer Tochter ein Leben zu ermöglichen, das ihrer Identität entspricht.

MY NAME IS BAGHDAD (MEU NOME É BAGDA)

Caru Alves de Souza | BR
OmeU | 96 min

11.12.2020 / 18:00 - Online Hub

Die 17-jährige Baghdad pendelt hin und her zwischen dem Frisörsalon ihrer Mutter, einem Ort an dem Identität abseits normativer Zwänge einen emanzipatorischen Ort findet und den Skateparks an den Rändern Sao Paulos, wo genau das Gegenteil der Fall ist - bis sie auf eine Gruppe weiblicher Skaterinnen triff.

SOMMERKRIEG

Moritz Schulz | DE
OmeU | 78 min

10.12.2020 / 18:00 - Online Hub

Die zwölfjährigen Kinder Jasmin und Jastrip bereiten sich auf ein Azovez-Sommerlager vor, das sie regelmäßig besuchen. Dieses paramilitärische Ausbildungscamp wird von Asow geführt, einer rechtsextremen Bataillon, das gegen prorussische Kräfte. Zugehörigkeit, Anerkennung und Identität werden auf nationalistischem Boden geformt.