Film-Programm (cinema & human rights)

Nach der Einführung der internationalen Menschenrechtscharta zur Gewährung gleicher Grundrechte für alle, hat sich das Menschenrechtsregime in den vergangenen Jahrzehnten erheblich weiterentwickelt. Die Rolle der Zivilgesellschaft ist aufgrund der Angriffe auf Menschenrechte und Menschenrechtsverteidiger_innen, wichtiger denn je. Die Serie Cinema and Human Rights widmet sich daher den mutigen Menschen, die ihre persönliche Sicherheit gefährden, um sich für Menschenrechte einzusetzen: Eine Dichterin aus Saudi-Arabien kritisiert öffentlich die Politik ihrer Regierung (THE POETESS), kambodschanische Landrechtsaktivist_innen protestieren gegen Landraub (A CAMBODIAN SPRING), Journalisten in Syrien riskieren ihr Leben, um der IS-Propaganda zu begegnen (CITY OF GHOSTS) und ein Aktivist aus Liberia kämpft in sei- nem Land gegen die Umweltzerstörung (SILAS).

Programm

A Cambodian Spring

Samstag, 08.12., 18:00, Schikaneder

The Poetess

#KlappeAuf Vorfilm: Singer

Donnerstag, 06.12., 17:45, Top Kino Saal 1

Silas

Samstag, 08.12., 15:30, Top Kino Saal 1

City Of Ghosts

Sonntag, 02.12., 19:00, brunnenpassage

Die Veranstaltung findet anässlich der Verleihung desSakharov - Preises des Europäischen Parlaments für geistige Freiheit 2018 statt.

Anschließende Diskussion mit Hussam Eesa (Raqqa is Being Slaughtered Silently) Rubina Möhring (Reporter ohne Grenzen) Michel Reimon (EU Parlament)Moderation: Jelena Gučanin (Journalistin)

free entry

  • Donnerstag02.12.
  • Freitag03.12.
  • Samstag04.12.
  • Sonntag05.12.
  • Montag06.12.
  • Dienstag07.12.
  • Mittwoch08.12.
  • Donnerstag09.12.
  • Freitag10.12.
  • Samstag11.12.
  • Sonntag12.12.