« Zurück zur Übersicht

Remapping the Origins

Synopsis

Die Vergangenheit hinterlässt Spuren. Zumindest für jene, die über sie Bescheid wissen oder wissen wollen.

Die ostpolnische Stadt Białystok, ein einst pluralistischer und revolutionärer Ort, ehemaliges Zentrum der anarchistischen Bewegung und die Geburtsstätte der Sprache Esperanto, gilt heute als Paradebeispiel des politischen Rechtsrucks. Durch Spuren der Vergangenheit, an öffentlichen Plätzen schlägt der Essayfilm eine Brücke zur Gegenwart und reflektiert Mechanismen der Geschichtsschreibung und Gedenkkultur am Brennpunkt gegenwärtiger Ideologien: Was wird vergessen, woran wird erinnert?

Spielzeiten:

03.12.2019 / 18:00
Schikaneder

Film Infos:

Director:
Johannes Gierlinger

Land:
AT

Länge:
42 min

Jahr:
2018

Version:
OmeU